Kontakt aufnehmen

Mitfahren - so funktioniert's

Seit Mitte September dreht Hubi in Bad Essen im 30-Minuten-Takt seine Runden.

Montags und dienstags zwischen 09:00 und 13:00 Uhr sowie sonntags zwischen 14:00 und 18:00 Uhr ist Hubi in Betrieb.

Der Zugang zum Fahrzeug steht allen Interessierten – entsprechend dem verfügbaren Platzangebot – frei. Wer mitfahren möchte, kann seine Fahrt über die Hub Chain App anmelden (siehe unten).

Hubi ist über eine automatische Rampe auch für Menschen im Rollstuhl oder mit Kinderwagen/ Rollator zugänglich.

Viel Freude beim Entdecken und Mitfahren!

Sicherheit im Fahrzeug und im Straßenverkehr

Hubi fährt eine Höchstgeschwindigkeit von maximal 15 km/h und kann auf 80 Metern Entfernung erkennen, wenn Hindernisse im Weg sind. Aber auch plötzliche Hindernisse werden von Hubi erkannt. Dafür sorgen Sensoren auf einer Höhe von 30cm, die eine 360 Grad Rundumsicht um das Fahrzeug ermöglichen. Grundsätzlich gilt, je näher das Hindernis dem Fahrzeug ist, desto abrupter bremst Hubi. Gerade deshalb ist es wichtig, dass sich die anderen Verkehrsteilnehmer auf Hubis Fahrtstrecke an die für die Dauer des Projektes geltenden Geschwindigkeitsbegrenzungen und Abstandsregeln halten (Tempo 30).

Von der Firma Easy Mile, die das Fahrzeug entwickelt hat, sind weltweit über 100 Fahrzeuge unterwegs - bisher haben sie nach unserer Kenntnis noch keinen Unfall verursacht. Auch während des Testbetriebs auf dem Betriebsgelände der Stadtwerke Osnabrück konnten viele Situationen mit unterschiedlichsten Verkehrsteilnehmern wie Fahrradfahrern, Fußgängern, Autos und Bussen getestet werden. Außerdem verkehrt dort Lieferverkehr und es gibt sogar eine Schienenquerung, die regelmäßig befahren wird.

Während der Testphase am ICO wird immer ein Steward an Board sein, der den Verkehr überwacht und in notwendigen Situationen das Fahrzeug manuell steuern kann. Dieser ist auch für die Sicherheit der Fahrgäste, der Ladug und der anderen Verkehrsteilnehmer verantwortlich.

Häufige Fragen zum Fahrgastbetrieb - FAQ

FAQ

1. Ist die Hub Chain-App nur für Geräte mit einem Android-Betriebssystem verfügbar?

Ja, da es sich bei Hub Chain um ein Pilotprojekt handelt, ist die zusätzliche Entwicklung einer App für iOS leider nicht möglich. Somit lässt sich die Hub Chain-App nur auf Android-Betriebssysteme laden. Hier gelangen Sie zum Download der App.

2. Was kostet eine Fahrt im Hubi?

Das Mitfahren im Hubi ist kostenfrei.

3. Wie viele Personen können mitfahren?

Es können maximal sechs Fahrgäste mit Hubi fahren.

4. Müssen alle Mitfahrer*innen einzeln über die App buchen?

Nein, es reicht, wenn eine mitfahrende Person die Fahrt für sich und den*die weitere Mitfahrer*in über die Hub Chain App bucht.

5. Was kann ich machen, wenn ich kein (Android-)Smartphone zur Verwendung der Hub Chain App besitze, aber tortzdem gerne fahren möchte?

Ab sofort besteht die Möglichkeit, an jedem Sonntag ohne Buchung mit Hubi zu fahren. Sofern die Plätze im Fahrzeug verfügbar sind, können Sie entsprechend zusteigen. Personen, die über die Hub Chain App gebucht haben, werden jedoch bevorzugt. An den Tagen Montag und Dienstag muss die Fahrt mit dem Fahrzeug weiterhin über die Hub Chain App gebucht werden.

Anmelden und mit der Hubi Android-App Hubi fahren
Anmelden und mit der Hubi Android-App Hubi fahren