Kontakt aufnehmen

Autonomes Fahrzeug wird am ICO Osnabrück fahren!

Die Stadtwerke Osnabrück werden ein autonomes Fahrzeug, welches künftig als Zubringer zum regulären Buslinienverkehr fungieren soll, ab dem kommenden Jahr am ICO Osnabrück im öffentlichen Straßenraum erproben.

Das besagte Pilot-Areal im Bereich Sedanstraße/ Albert-Einsteinstraße wurde nach eingehender Prüfung seitens der Stadtwerke Osnabrück, der Stadt Osnabrück sowie dem Fahrzeughersteller und zuständigen Behörden ausgewählt. Der Standort bietet neben der Anbindung an eine Buslinie außerdem ein aus verkehrstechnischer Sicht wenig kritisches Umfeld und steht mit dem ICO Osnabrück für ein innovatives Zentrum Osnabrücks, zu welchem das Thema „autonomes Fahren“ hervorragend passt. Zudem ist das Pilotareal für alle interessierten Osnabrücker und Osnabrückerinnen gut erreichbar.

Das Projektteam kann hier die Verzahnung von On-Demand-Verkehr und liniengebundenem ÖPNV realisieren und unter Realbedingungen wertvolle Erfahrungen sammeln. Obwohl sich das HUB CHAIN Projekt zukünftig auf den suburbanen und ländlichen Raum für die Anwendung autonomer Verkehre fokussiert, bietet das unten dargestellte Pilotareal hervorragende Bedingungen um deutschlandweit eine Vorreiterrolle bei der Erprobung autonomer Fahrzeuge im öffentlichen Verkehrsraum einnehmen zu können.

Die Projektpartner freuen sich auf einen aufschlussreichen und spannenden Test!

Detaillierte Auskunft und ein erster Austausch mit interessierten Anwohnern und ansässigen Unternehmen/ Arbeitnehmern erfolgte im Rahmen eines Kick-Off´s am 11. Oktober 2018 im ICO Osnabrück.

Streckennetz