Hubi Fahrbetrieb

Kontakt aufnehmen

HaCon Ingenieurgesellschaft mbH (HaCon)

HaConVerkehr, Transport und Logistik sind die Kernthemen, auf die sich HaCon seit über 30 Jahren konzentriert. Ein engagiertes Team von inzwischen mehr als 300 erfahrenen Mitarbeitern aus den Bereichen Informatik und Verkehrsplanung hat HaCon zum führenden Software-Spezialisten in Europa für Planungs-, Dispositions- und Informationssysteme gemacht. Seit 2017 ist HaCon Mitglied der Siemens-Familie. Ob Reiseplanung, mobiles Ticketing oder Flottenmanagement – unser HAFAS-Produktportfolio deckt alle Aspekte intelligenter Transportsysteme (ITS) ab. Unsere Apps und webbasierten Lösungen verknüpfen öffentliche und private Verkehrsmittel und stellen Reisenden täglich über 100 Millionen Routenberechnungen von Tür zu Tür bereit. Unsere Systeme gelten in vielerlei Hinsicht als wegweisend – so wählte das renommierte Massachusetts Institute of Technology (MIT) HaCon in seine Liste der "50 Smartest Companies" weltweit. Aus dem Hause HaCon stammt auch das Fahrplankonstruktions- und -managementsystem TPS, das sich im europäischen Eisenbahnmarkt immer weiter durchsetzt. Darüber hinaus berät und unterstützt HaCon seine Kunden bei der Umsetzung von Projekten im Schienengüterverkehr und insbesondere im Kombinierten Verkehr. Neben seinem Hauptsitz in Hannover hat HaCon Büros in Berlin, Paris und London.

Web: www.hacon.de

Rolle im Projekt

Die HaCon Ingenieurgesellschaft mbH übernimmt im Gesamtkonsortium die Rolle eines Entwicklungspartners für die Testregion Osnabrück. Aufbauend auf dem intermodalen Reiseinformationssystem VOSpilot, welches auch in den Forschungsprojekten 3Connect und ReKoMo weiterentwickelt wird, werden die neu geschaffenen Verkehrsangebote in das intermodale Routing eingebunden. HaCon beschäftigt sich darüber hinaus mit Nutzerinterfaces und dem Fahrgastinformationskonzept.

HaCon und SWO – die ganze Mobilität in deinem Smartphone

VOSpilot – deine Mobilitäts-App für Osnabrück und die Region.
Erhältlich im App Store und bei Google Play

Funktionen:

  • Fahrplanauskunft
  • Kaufen von Bus-Tickets (Preisstufe 0, Osnabrück/ Belm)
  • Fußwegrouting
  • Radwegrouting
  • PKW-Routing
  • Mobilitäts-Map : u. a. Kartendarstellung von stat>k-Autos
  • Kartendarstellung von Carsharing POIs
  • Historie und Favoriten auf Anfrageseite
  • Gruppierte Abfahrtstafel
  • Überwachungsfunktion für Pendler (z. B. montags - freitags)
  • Buchung von Stadtteilauto
  • Hasepost: aktuelle Nachrichten aus Osnabrück, dem Landkreis und der Welt

Referenzprojekte

3Connect (01/2016 – 04/2019; BMWi)
3Connect ist wie HUB CHAIN ein Forschungsprojekt, welches durch das BMWi gefördert wird. Das Projekt hat verschiedene Schwerpunkte im Bereich der Elektromobilität. In Osnabrück werden neue Mobilitätsdienste aufgebaut und in die mobile Auskunft integriert. Die 3Connect Android App, welche nur einem begrenzten Nutzerkreis zur Verfügung steht, basiert auf dem VOS Pilot und dient dazu die Integration der neuen Dienste (z. B. free floating Carsharing, Pedelec-Verleih, Shuttle Service) zu testen, bevor diese langfristig ebenfalls in den VOSpilot integriert werden.
www.3connect-projekt.de

eConnect (1/2012 – 06/2014, BMWi)
eConnect ist der direkte Vorgänger von 3Connect. Im Fokus des Hubs Osnabrück im Projekt econnect stand das Themenfeld Smart Traffic mit folgenden Inhalten:

  • Entwicklung eines integrierten Mobilitätskonzepts unter Berücksichtigung des intermodalen Verkehrs auf Basis von Elektromobilität
  • Entwurf und Implementierung eines Informationssystems für die Realisierung des neuen multimodalen Mobilitätskonzepts

Anpassung der ÖPNV- und Carsharing-Infrastruktur zur Demonstration des Mobilitätskonzepts im Rahmen eines Feldtests.
http://www.econnect-germany.de/home/

ReKoMo (01/2017 – 09/2018, BMWi)
Innerhalb des ReKoMo Projekte wird eine anbieterneutrale Kooperations- und Mobilitätsplattform entwickelt. Für Osnabrück liegt hierbei der Fokus auf der überregionalen Vernetzung der eigenen Mobilitätsplattform mit dem RMV in der Frankfurter Region als Anwendungsbeispiel.

OTS 1.0 – Optimiertes Transportsystem basierend auf selbstfahrenden Elektrofahrzeugen (01/2017 – 06/2018, BMU)
Das Vorhaben „Optimierte Transportsysteme“ forscht nach neuen Mobilitätsansätzen für einen effizienten, sicheren und sauberen Verkehr. Dabei geht es insbesondere um die Einsatzmöglichkeiten von zunehmend automatisierten und autonomen Elektrofahrzeugen als Zubringer bzw. als Ergänzung zum ÖPNV/ÖPFV. Als Tochterfirma der Siemens AG ist HaCon indirekt am Projekt beteiligt und liefert Komponenten für die Fahrgastinformation des autonomen Shuttles.